Web 1.0

bezeichnet die meisten Kommunikationformen, die in der Zeit bis etwa 2005 entwickelt wurden:
Internet-Seiten
Mails und Mailing-Listen,
Weblogs der einfachen Form, wikis
Gruppen auf einfacher Basis wie Xing (Berufs-Netzwerk), auch Foren von Zeitungen etc.
Ning (Initiativen-Netzwerk) qualiboxx(Berufs-Lernfeld) und mixxt (Programmierer-Feld),
und einfache Spiele, die online gespielt werden:

In diesem Bereich kann man von hohen Einsparfaktoren in der Kommunikation ausgehen,
die gegenüber früheren Telefon- und Portokosten und Zeitaufwand anfallen, allerdings auch von vielen falschen Erwartungen.

Im Web 2.0 dagegen fehlt bisher eine entsprechende Einschätzung,
es kann allerdings sehr viel Zeit fressen und bindet eher private Kontakte.


Ein konkretisierendes Beispiel von http://www.buzinkay.net/blog-de/2008/01/ning/ (danke!)

Die Hauptidee von Ning ist, Usern, die ein eigene Social Network Plattform gründen und betreiben möchten, die entsprechenden Werkzeuge in die Hand zu geben. Social Networks wie Facebook, LinkedIn oder XING sind zwar sehr komfortabel, doch sie sind alle EINE Plattform, auf der sich alle User dem entsprechenden Layout und Funktionenangebot fügen müssen. Was ist aber, wenn ich selbst XING, Facebook oder was auch immer sein möchte? Hier kommt Ning ins Spiel…
Ning ist also zunächst ein Social Network:
  • eigenes Profil erstellen
  • Freunde einladen
  • Nachrichten und Datei-Versand
  • Photo-Slideshows
  • RSS-Feeds…
Die Oberfläche ist für jeden Administrator (und User, sofern dies vom Admin freigestellt wird) gestaltbar. Uploads und Sprachen können ebenfalls administriert werden.
customization.gif
customization.gif
Ning ist aber auch eine Sharing-Seite:
  • Bilder-Sharing
  • Video-Sharing
  • Podcasting
  • Foren
  • Gruppen
Daneben bietet Ning zahlreiche Einstellungen, Funktionserweiterungen und Admin-Werkzeuge für die Administratoren der jeweiligen Plattform. Ning ist kostenlos, in der erweiterten Stufe kostet es ein paar Dollar / Monat, je nach Funktionszuwachs. Eine Alternative zu Ning ist Flux. (dieser text ist von http://www.buzinkay.net/blog-de/2008/01/ning/ )

Viele gute Hinweise sind auf auf http://politikwissenschaft.wikispaces.com/Tools